Aktuelles

Im Winter­se­mes­ter 2020/2021 hat die Gesell­schaft Leben­di­ge Land­wirt­schaft eine Ring­vor­le­sung an der Uni Witten/Herdecke veran­stal­tet. Unter dem Titel “ONE HEALTH” sind mit vielen verschie­de­nen Refe­ren­ten 12 span­nen­de Vorle­sun­gen entstan­den. Die Vorle­sun­gen können hier nach­träg­lich ange­schaut werden.

Externe Veranstaltungshinweise

Wie entsteht eine zukünf­ti­ge Lebens­welt? Am 12./13. März und 16./17. April veran­stal­tet die fakt21 Kultur­ge­mein­schaft in Koope­ra­ti­on mit der Antro­po­so­phi­schen Gesell­schaft NRW ein Semi­nar zum Thema “Trans­for­ma­ti­on gestal­ten”. Mehr Infor­ma­tio­nen gibt es hier (PDF).

Am 27. März veran­stal­tet die fakt21 Kultur­ge­mein­schaft einen Themen­tag zur Ökolo­gie des Bewusst­seins. Mehr Infor­ma­tio­nen gibt es hier (PDF).

Wandel ermöglichen

Das Bewusst­sein, wie wir uns ernäh­ren, nimmt zwar zu, doch macht sich kaum jemand Gedan­ken darüber, woher unse­re Lebens­mit­tel kommen und unter welchen Bedin­gun­gen sie herge­stellt werden.

Die globa­le Indus­tria­li­sie­rung der Lebens­mit­tel­er­zeu­gung birgt Gefah­ren für unse­re Ernäh­rung und Gesund­heit. Um die Risi­ken mindern zu können, müssen wir handeln – und den Neuan­fang wagen.

Talhof Heidenheim Kuh Lisa Fotografie Joechler

Lebendige Landwirtschaft leben

Unsere Vision

Der Mensch ist zum bestim­men­den Faktor für das globa­le Ökosys­tem gewor­den – mit verhee­ren­den Umwelt­aus­wir­kun­gen wie wir heute sehen. Mitten­drin: die Land­wirt­schaft, unse­re exis­ten­zi­el­le Grund­la­ge, die zuneh­mend bedroht ist. Diese neu zu denken und zu leben sowie den Wandel in der Agrar- und Lebens­mit­tel­wirt­schaft voran­zu­trei­ben, dazu fühlt sich unse­re Gesell­schaft Leben­di­ge Land­wirt­schaft verpflich­tet.

Über uns

Student analizing seeds zsv3207 AdobeStock.com

Lebendige Landwirtschaft lernen

Lehre verändern

Damit sich ein wirk­li­cher Wandel in der Agrar- und Lebens­mit­tel­wirt­schaft voll­zie­hen kann, braucht es zukünf­tig viele kluge Köpfe. Deshalb gilt es, auch Wissen­schaft, Forschung und Lehre grund­le­gend zu verän­dern, um Land­wirt­schaft als das zu begrei­fen, was es ist: ein leben­di­ger Orga­nis­mus. Dieses Verständ­nis Studie­ren­den zu vermit­teln, dafür enga­giert sich die Gesell­schaft Leben­di­ge Land­wirt­schaft.

Lehre

Students in agriculture learning about organic greenhouse by googluz AdobeStock.com 122408038 1000

Lebendige Landwirtschaft fördern

Unsere Projektförderung

Um die notwen­di­ge Trans­for­ma­ti­on in der Agrar- und Lebens­mit­tel­wirt­schaft zu forcie­ren, bedarf es vieler guter Ideen. Deshalb fördert die Gesell­schaft Leben­di­ge Land­wirt­schaft inno­va­ti­ve Projek­te, die alter­na­ti­ve Ansät­ze zur gegen­wär­ti­gen Lehre in agrar­wis­sen­schaft­li­chen Studi­en­gän­gen aufzei­gen und dabei beson­ders Inno­va­tio­nen aus der ökolo­gi­schen und nach­hal­ti­gen Praxis im Blick haben.

Wissen­schaft­li­che Projek­te

error: Content is protected !!